Globale Mittelhessen

Das Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen, öffnet am 26. Januar 2018 zum 8. Mal seine Pforten und lädt zum Sehen, Diskutieren und Aktivwerden ein.

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.“ Dieses afrikanische Sprichwort eignet sich gut als Motto für das Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen, das am 26. Januar 2018 zum 8. Mal seine Pforten öffnen wird und zum Sehen, Diskutieren und Aktivwerden einlädt.

Einer unserer Arbeitsschwerpunkte ist die Förderung der kritischen Auseinandersetzung mit den verschiedenen Prozessen einer globalisierten Welt. Um eine breite Diskussion und Konfrontation mit dem Thema der Globalisierung zu ermöglichen, haben wir uns für den Aufbau und die Etablierung eines Filmfestivals entschieden. Im Jahr 2009 haben wir das Filmfestival Globale Mittelhessen initiiert und gemeinsam mit verschiedenen Gruppen und Initiativen der Region durchgeführt.

Ein Filmfestival ist für uns mehr als nur Filme anzubieten, ein Filmfestival bedeutet für uns einen besonderen Raum zu schaffen, Raum für Diskussionen und Auseinandersetzungen, ein Raum der in Erinnerung bleibt.

Die Globale Mittelhessen ist ein politisches Dokumentarfilmfestival, organisiert von verschiedenen Initiativen und Vereinen in der Region, welches im Januar 2017 zum fünften Mal stattfand. An 10 Tagen wurden an 10 verschiedenen Spielorten 66 Filmveranstaltungen durchgeführt. Zahlreiche RegisseurInnen und ExpertInnen standen für anschließende Filmgespräche zur Verfügung.

Die Globale Mittelhessen findet zum nächsten mal vom 26.1. bis 04.2.2018 statt.

Weitere Informationen über die Globale Mittelhessen und alle veranstaltenden Gruppen gibt es hier: www.globalemittelhessen.de.

Gefördert von:

ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des